Monat: August 2018

Macromedia sucht den Bachelor

Das interaktive Quizformat rund um Film, Fernsehen, Fashion, Social Media, Sport, Design und Management mit Jenny Fiedler und Prof. Hansjörg Zimmermann der Hochschule Macromedia live auf dem MedienCampus.

Zu gewinnen gibt es eine neue tolle VR-Brille und alle Teilnehmer/innen qualifizieren sich für ein Speed-Dating mit den beiden Dozierenden der Hochschule.

 

 

Wann?

Freitag, 26.10., 12.00-12.15 Uhr & 13.00-13.15 Uhr

Lernen mit und über digitale Medien – Das Media Education and Educational Technology Lab MEET @ JMU

Wie kann ich Augmented Reality nicht nur zum Jagen von Pokémons, sondern auch im Schulunterricht einsetzen? Mit einer virtuellen Klasse ausprobieren, wie ich auf den Unterricht störende Schülerinnen und Schüler reagiere? Durch die Produktion von Stop-Motion-Filmen etwas über kulturelle Vorurteile lernen?  – Das MEET-Lab an der Universität Würzburg widmet sich diesen und anderen Fragen rund um das Thema Lehren und Lernen mit und über digitale Medien in Schule und Unterricht sowie in der Lehrerbildung aus pädagogischer, technischer, interdisziplinärer und international-vergleichender Perspektive. An unserem Stand könnt ihr unter anderem ein virtuelles Klassenzimmer ausprobieren, in dem man Klassenführungskompetenzen erlernt und weiter entwickeln kann und von Studierenden entwickelte Apps für den Einsatz von Augmented und Virtual Reality im Mathematik-, Englisch-, oder auch Musikunterricht testen.

Zudem könnt ihr lernen, wie man mit Hilfe einer einfachen App eigene Augmented Reality-Beispiele (z. B. für das Vokabeltraining) erstellen kann.

Was ihr noch über uns wissen solltet:

Das MEET@JMU ist jedes Semester Anlaufpunkt für ca. 300 Lehramtsstudierende aus verschiedenen Schularten und -fächern. Im Rahmen von handlungsorientierten Seminaren erwerben die Studierenden Kompetenzen im Umgang mit verschiedenen Medienformaten, lernen in Kooperationsprojekten mit Lehrpersonen und Schülerinnen und Schülern oder tauschen sich mit Studierenden aus anderen Ländern über Fragen zum Lehren und Lernen mit und über digitale Medien aus. Zusätzlich steht das Labor regelmäßig Studierenden für eigene Projekte offen. Darüber hinaus ist das MEET ein Ort für regionale Lehrerfortbildungen, ein Think Tank für die Weiterentwicklung von schulischen Medienkonzepten und Forschungsgegenstand für die Verbesserung der medienpädagogischen Lehrerinnen- und Lehrerbildung.

 

Abgehoben: Mit der Drohne fotografieren und filmen

Wir heben ab. Anhand einer semiprofessionellen DJI Drohne zeigen wir, wie Fotos und Filme aus der Lust am besten aufgenommen werden. Und: Die Workshop-Teilnehmer dürfen selber steuern und Flugübungen machen.

Über den Workshopleiter:

Andreas Muhs, 55, gelernter Print-Journalist (z.B. Bild), später Redaktionsleiter bei RTL, Pro7 und CNN in New York. Pressesprecher der Bertelsmann Stiftung und Inhaber einer Agentur für strategische Kommunikation.

Wann:

Workshop, Freitag, 26.10., 13-14 Uhr

Wie die Profis: Mobile Reporting

So nutzt ihr Smartphone und Tablet, um schnell und effektiv mit Bewegtbildern zu berichten. Ob in Social Media, auf dem PC oder dem Fernseher.  5 grundlegende Regeln und praktische Tipps, wie das „schnelle Filmen“ und das „mobile Berichterstatten“ professioneller gestaltet werden können.

WANN?

Workshop, Donnerstag, 25.10., 12-13 Uhr

Storytelling mit Instagram

Anja Pross nimmt euch mit in die Welt von Instagram. Wir schauen uns an was die App alles kann und was ein erfolgreiches, professionelles Profil ausmacht. Besonders wichtig: Wie nutze ich Instagram um journalistisch zu arbeiten? Wie kann ich mit der Instagram-Story spannende Geschichten erzählen? Kann mir die App bei meinen Recherchen helfen? All diese Fragen beantworten sich fast täglich in Anjas Arbeit als freie Video-Journalistin. Sie liebt junge Formate und arbeitet unter anderem für den Bayerischen Rundfunk bei PULS. Auch privat ist Anja Instagram-begeistert und bloggt über ihren sportlichen Lifestyle unter @anja_pross.

Wann?

Workshop, Freitag, 26.10., 12-13 Uhr

Medientage-Tatort von Bavaria Film

Ihr wollt die verschiedenen Stationen einer Filmproduktion kennenlernen? Dann dreht euren eigenen „Medientage-Tatort“! Ihr entwickelt gemeinsam mit zwei Profis der Bavaria Film eine Tatort-Geschichte, sucht euch Kostüme und Requisiten dazu aus, wählt aus wer welche Rolle übernimmt und legt los.

Der Workshop beginnt mit dem Drehbuch schreiben am Mittwoch, 24.10., um 9.30 Uhr und dauert bis ca. 14.30 Uhr. Gedreht wird auf der Messe. Beim Filmschnitt am Nachmittag könnt Ihr gerne zusehen (optional), die Premiere findet dann ab ca. 17 Uhr im Workshop-Bereich statt. Zielgruppe sind Studierende verschiedenster Medien-Studiengänge.

Anmeldungen bitte mit dem Betreff „Medientage München 2018“ vorab direkt an Bavaria Film unter dasfilmendeklassenzimmer@bavaria-film.de.

Wann?

Mittwoch, 24.10., 9.30-17.30 Uhr Workshop

Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)

Wissenschaftsjahr 2018 – Arbeitswelten der Zukunft

Das Wissenschaftsjahr 2018 widmet sich dem Thema „Arbeitswelten der Zukunft“. Durch die Digitalisierung, alternative Arbeitsmodelle und die Entwicklung künstlicher Intelligenz stehen Forschung und Zivilgesellschaft vor neuen Chancen und Herausforderungen: Wie werden die Menschen in Zukunft arbeiten? Wie machen sie sich fit dafür? Und welche Rolle spielen Wissenschaft und Forschung bei der Gestaltung eben dieser neuen Arbeitswelten? Das Wissenschaftsjahr 2018 zeigt, welchen Einfluss soziale und technische Innovationen auf die Arbeitswelten von morgen haben – und wie diese nicht nur den Arbeitsalltag verändern, sondern auch neue Maßstäbe im gesellschaftspolitischen Dialog setzen. Unter dem Motto „Erleben. Erlernen. Gestalten.“ sind Bürgerinnen und Bürger im Wissenschaftsjahr 2018 dazu aufgerufen mitzumachen, Fragen zu stellen und gemeinsam mit Wissenschaft und Forschung Lösungsansätze zu finden.

Website: www.wissenschaftsjahr.de

Neben dem Stand wird am Donnerstag, 25. Oktober, von 10.00 bis 11.00 Uhr auf der Bühne auch ein Arbeits-Früh-Stück veranstaltet.

Einstieg in den Job: Tipps und Tricks, wie ich mich richtig verhalte

Die Umstellung von der Hochschule in den Job fällt nicht immer leicht. Wie verhalte ich mich am ersten Arbeitstag? Wo darf ich selbstbewusst auftreten? Wann sollte ich doch mal ohne Murren Kaffee für den Chef holen? Über Tipps und Tricks, wie man sich beim Einstieg in den Job richtig verhält, spricht Luca Eberhardt. Er ist Volontär am Airport Nürnberg und hat erst in diesem Frühjahr sein Bachelorstudium Technikjournalismus/Technik-PR an der Technischen Hochschule Nürnberg abgeschlossen.

Wann?

Bühne, Donnerstag, 25.10., 13.30-14.00 Uhr

Master: Brauche ich den überhaupt?

Der MedienCampus auf den Medientagen München bietet den perfekten Überblick, was man nach seinem Bachelorabschluss machen kann: einen Master draufsatteln oder gleich ins Berufsleben starten. Was bringt einem ein Medien-Master aber überhaupt? Hilft er beim Berufseinstieg, bei der Karriere? Oder schauen Unternehmen mehr auf praktische Erfahrungen? Über diese Fragen diskutiert Clemens Finzer, Leiter der Ausbildungsredaktion des Bayerischen Rundfunks, mit MedienCampus-Vorstandsmitglied Prof. Renate Hermann von der Hochschule Ansbach. Egal, wofür man sich entscheidet: Auf dem MedienCampus erhält man einen Überblick über die bayerischen Medien-Master, und in der Recruiting-Area davor gibts Job-Angebote für den Berufseinstieg.

Wann?

Bühne, Mittwoch, 24.10., 10.30-11.00 Uhr